Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung

Cookies benutzen
Hospizbewegung-Hilden :: Nachrichten
Hospiz-Nachrichten Nr. 12 (2010)

Trauergesprächskreis
für trauernde Hinterbliebene

Nicht jede Begegnung lädt zur Mitteilung ein. Oft können "Nicht Betroffene" irgendwie doch nicht mitreden. Das Verständnis für die Trauer und den Verlust stößt schon bald an seine Grenzen, so dass sich Trauernde schnell einsam fühlen und denken:
"Das muss ich allein durchstehen!"
"Mir kann niemand helfen!"
"Meine Trauer kann mir niemand nehmen!"

Die Hospizbewegung Hilden e.V. bietet einen Trauergesprächskreis an, in dem trauernde Menschen miteinander ins Gespräch kommen können. Durch professionelle Begleitung finden sie einen Raum, den Schmerz ihres Verlustes gemeinsam mit Gleichgesinnten teilen zu können. Sie werden unterstützt, sicher geführt von strukturellen Vorgaben, aber auch ermuntert, sich in notwendiger Distanz und gewollter Nähe in der Trauer zu begegnen, sich gegenseitig auszutauschen, um dadurch den Schmerz der Trauer besser verarbeiten zu können.

Der Trauergesprächskreis findet an 10 Abenden statt.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Hospizbüro im Bürgerhaus.

 
Und wenn du dich getröstet hast,
wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein.
Du wirst Lust haben, mit mir zu lachen,
und du wirst manchmal dein Fenster öffnen,
gerade so, zum Vergnügen…….
Und deine Freunde werden sehr erstaunt sein,
wenn sie sehen, dass du den Himmel
anblickst und lachst.

Antoine de Saint-Exupery
(aus: Der Kleine Prinz)
Inhalt
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
Seite 9
Seite 10
Seite 11
Seite 12
Termine für Ehrenamtliche
Öffentliche Termine