Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung

Cookies benutzen - Weiterhin nicht die volle Funktionalität nutzen
Hospizbewegung-Hilden :: Pressemitteilungen
Archiv

April 2009
Übersicht

28. April 2009Konzert: Zehn Jahre Hospizbewegung (Wochenpost Hilden)
17. April 2009Für die Hospizbewegung (NRZ)




Hilden. In Jahr 2009 feiert die Hospizbewegung Hilden e.V. ihr zehn-jähriges Bestehen. Aus diesem Grunde werden die »Gospel Singers« aus Langenfeld die Arbeit der Hospizbewegung Hilden e. V. durch ein Benefizkonzert unter dem Motto »Gospel meets Africa« in der Hildener Stadthalle am Sonntag, 17. Mai, um 18 Uhr unterstützen. Unter dem Dirigat von Chorleiter Gregor Brück werden nicht nur bekannte Gospels, sondern auch original afrikanische Rhythmen wie »Mamaliye« und »Freedom« erklingen, die wechselweise im Zulu-Dialekt und auf Englisch vorgetragen werden. Seydina N`Doye aus dem Senegal wird den Chor begleiten und auch gemeinsam mit seiner Gruppe »Assaman« (in Wolof: »Himmel«) trommeln. Selbst das Bühnenbild vermittelt afrikanisches Ambiente. Neben diesem Musikgenre werden auch Pop-, Swing-, Jazz- und Musicalstücke interpretiert. Es ist nicht das erste Mal, dass die Gospel Singers die Arbeit von Hospizgruppen unterstützen: Auch für die Langenfelder Hospizarbeit und für das Kinderhospiz in Olpe trat der Chor schon unentgeltlich auf.

Karten gibt es in der Ticketzentrale, Stadtbücherei am Nove-Mesto-Platz, und im Büro der Hospizbewegung im Bürgerhaus, Mittelstraße 40.

(Quelle : Wochenpost Hilden)




Gospel Singers Langenfeld unterstützen die Arbeit mit Benefizkonzert

Auftritt für einen guten Zweck: die Gospel Singers Langenfeld


Hilden. 2009 feiert die Hildener Hospizbewegung zehnjähriges Bestehen. Diese wichtige Arbeit werden die Gospel Singers Langenfeld mit einem Benefizkonzert unter dem Motto „Gospel meets Africa” in der Stadthalle am Fritz-Gressard-Platz unterstützen. Der Chor ist auch schon für die Langenfelder Hospizarbeit und für das Kinderhospiz in Olpe unentgeltlich aufgetreten. Am Sonntag, 17. Mai, geht es in Hilden um 18 Uhr los.

Dann erklingen unter dem Dirigat des Chorleiters Gregor Brück nicht nur bekannte Gospels, sondern auch original afrikanische Rhythmen wie „Mamaliye” und „Freedom”, die wechselweise im Zulu-Dialekt und auf Englisch vorgetragen werden.

Der Senegalese Seydina N-Doye begleitet den Chor und wird auch gemeinsam mit seiner Gruppe „Assaman” trommeln. Darüber hinaus werden Pop-, Swing-, Jazz- und Musicalstücke interpretiert.

Karten für jeweils 15 Euro sind in Hilden in der Ticketzentrale in der Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3, und im Büro der Hospizbewegung im Bürgerhaus, Mittelstraße 40, erhältlich – außerdem beim Verein Marke Monheim, Alte Schulstraße 35, und bei den Mitgliedern des Langenfelder Gospelchors. Schüler, Studenten und Inhaber der Familienkarte Hilden zahlen für die Tickets jeweils nur zwölf Euro.

Von: Daniel Wiberny

(Quelle : NRZ)



2016 Gesamt

Dezember
November
Oktober
September
Juli
Mai
März


2015 Gesamt

Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar


2014 Gesamt

November
Oktober
August
April


2012 Gesamt

November
September


2011 Gesamt

April


2010 Gesamt

März
Februar


2009 Gesamt

November
Juni
Mai
April
März
Januar


2008 Gesamt

März