Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung

Cookies benutzen
Hospizbewegung-Hilden :: Startseite

Aktuelles

Aufgrund der Vorschriften und Appelle von Landes- und Bundesregierung zu coronabedingten Kontaktbeschränkungen mussten auch wir zahlreiche

Gruppenberatungen und Treffen

im November und Dezember 2020 absagen.

Das tut uns sehr leid, besonders, da wir gerade wieder begonnen hatten, die stark nachgefragten Beratungen zu Patientenverfügungen in Kleingruppen in unseren neuen Räumen am Nove-Mesto-Platz 3a durchzuführen.

Wichtig zu sagen ist:

Für Einzelberatungen Schwerkranker, ihrer Familien und Zugehörigen stehen wir jederzeit für Sie zur Verfügung - bitte zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Diese Aufgabe können wir im Rahmen der Hygienebestimmungen wie bisher wahrnehmen. Und wir denken, dass wir Ihnen durch die unterstützende Begleitung einer oder eines Ehrenamtlichen der Hospizbewegung Hilden in diesen schwierigen Zeiten sicher weiterhelfen können. Auch die Beratung durch die Koordinatorinnen zu Fragen der Versorgung können im persönlichen Gespräch weiterhin stattfinden.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

 


Wir sind gut in unseren neuen Räumen am Nove-Mesto-Platz 3a angekommen und freuen uns auf Ihren Besuch...
 

 

Mit einer feierlichen Eröffnung haben wir das neue Hospizbüro eingeweiht
 

Hilden, 28.09.2020

 



Ehrenamtliche Begleitung

-


Sterben ist Leben - Leben bis zum Tod.


 Wir begleiten Schwerstkranke und Sterbende auf ihrem letzten Weg.
Sterbebegleitung heißt aber nicht nur „am Bett zu sitzen und die Hand des Sterbenden zu halten“. Es bedeutet auch, ein Gespräch zu führen oder eine Stunde Freiraum für die Angehörigen zu bieten - wir haben immer die gesamte Familie im Blick.

Wir bemühen uns, den Bedürfnissen der Schwerstkranken als auch der Nahestehenden gerecht zu werden.

 


Herzlichen Dank!

Die Hospizbewegung Hilden dankt der

Stiftung "Gemeinsam Gutes tun" der Sparkasse HRV

für ihre großzügige Spende von 1450.- €

Durch die Gemeinschaftsstiftung haben die Bürgerinnen und Bürger unserer Region die Möglichkeit Gutes zu tun. So kann jeder Interessierte durch Spenden und Zustiftungen seine eigenen sozialen und gemeinnützigen Ziele langfristig und über den Tod hinaus fördern. Hierdurch ist es möglich, Vereine wie die Hospizbewegung bei ihren vielfältigen Aufgaben zu unterstützen.

 


Lesung im KREUER Trauerhaus

Christine Westermann stellte ihr Buch "Manchmal ist es federleicht" vor - über das Abschiednehmen. Über eine Stunde nahm sie ihre Zuhörer mit in Erzählungen aus ihrem Leben, die mal sehr ernst mal heiter das Lebensende und andere Abschiede thematisierten.

 

Wir danken Frau Anne-Katrin Hoppe dafür, dass sie die Einnahmen der Veranstaltung noch großzügig aufgestock hat und der Hospizbewegung Hilden zur Verfügung stellt. Die Spende von 1.500 Euro können wir unter anderem für die weitere Stärkung der Trauerbegleitung und die Unterstützung von Angehörigen einsetzen!



"Trauernde in Bewegung"


Die Hospizbewegung Hilden e.V. hat seit 2010 ein Angebot für Frauen und Männer, die einen geliebten Menschen durch den Tod verloren haben.

Für viele Trauernde ist der Sonntag der schwierigste Tag in der Woche, der oft kaum eine Möglichkeit bietet, mit anderen Menschen zu reden oder etwas zu unternehmen. Daher finden die Treffen einmal im Monat an einem Sonntag in der Zeit von 14 – 17 Uhr statt. Hier kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer miteinander ins Gespräch und machen gemeinsame kleine Wanderungen und Ausflüge.

 


Wir laden Interessierte herzlich ein.

 

 

 


Trauer ist eine sehr intensive und schmerzvolle gefühlsmäßige Belastung, die als Reaktion auf den Verlust eines liebgewordenen Menschen erlebt wird. Die Bedürfnisse, der Trauer einen Ausdruck zu geben, sind sehr unterschiedlich. In Gesprächen, im Weinen, im künstlerischen Gestalten findet Trauer Platz. Trauer kann man aber auch körperlich bewegt begegnen – in einer Gruppe, die sich auf den Weg macht. Dabei soll auch Zeit sein zum Durchatmen, zum Schweigen und zum Genießen der Natur.

 

 

 

Wenn Sie diesen Weg mitgehen möchten, wenden Sie sich bitte an:

Hospizbewegung Hilden
 Ulrike Herwald oder Silke Jeromin
(Koordinatorinnen)
Nove-Mesto-Platz 3a
40721 Hilden
Tel. 02103 / 97 85 58 – 0


 

 

 


Aufgrund der regelmäßigen Nachfrage zu

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

bietet die Hospizbewegung Hilden Informationen zu diesem Thema in einer Kleingruppen-Beratung mit bis zu sechs Personen an.

Diese finden in unregelmäßigen Abständen in den Räumen der Hospizbewegung in der Hummelsterstraße 1 statt. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte im Hospizbüro
(Tel. 02103 / 97 85 58-0)

Das war ein Spaß für den guten Zweck...

...und der Erlös von 3253 Euro

ist überragend!

 

Eingeladen hatte der Verein "Haus Hildener Künstler" ...

 

 

und der Versteigerungssaal wurde voll!

 

 

Außerdem finden Sie mehrere ausführliche Berichte

zum Jubiläum auf dieser Homepage im Bereich "Presse"

 

 


Ein eindrucksvoller Abend!

 

Der Schauspieler Thomas Borggrefe beeindruckte und berührte das Publikum am 21. März in der AREA 51 in Hilden mit einem Ein-Mann-Theaterstück zum Thema Demenz.

Er verkörperte einen an Demenz erkrankten Dirigenten auf einfühlsame Weise und brachte im Gespräch nach der Vorführung in zahlreichen Beispielen seine Erfahrungen als Seelsorger in einem Haus für demenzerkrankte Menschen ein.

 



Am Donnerstag, 7. März 2019, fand die jährliche Mitgliederversammlung
der Hospizbewegung Hilden e.V. statt.

 

Turnusgemäß wurde der Vorstand neu gewählt
 

 

 


(v.l.n.r. G. Scheib, U. Knoop, F. Brückner-Schwinger, R. Pennekamp, R. Gottschalk)

 

 

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung informierte Herr Carsten Domat über das Thema Datenschutz in der Hospizarbeit.

 


 

 

 

20 Jahre Hospizbewegung Hilden e.V.

 

eine gelungene Geburtstagsfeier am 19. März 2019

im Atrium der St. Jacobus Kirchengemeinde !

 

Als Gast sprach Dr. Hennig Scherf

"Das letzte Tabu"

Über das Sterben reden und den Abschied leben lernen

 

 


Einweihung des Sternenkinder Gräberfeldes
auf dem Südfriedhof in Hilden



 
Am Mittwoch, 16.05.2018, fand mit einer sehr berührenden Feier die Einweihung des neuen Gräberfeldes für "Sternenkinder", d.h. für früh- und totgeborene Kinder, statt.

Gern geben wir den Hinweis auf eine Veranstaltung weiter:

Initiative informiert zum Thema Sternenkinder

Zu einer Informationsveranstaltung rund um das Thema Sternenkinder laden die katholische St.-Jacobus-Gemeinde und "Evangelisches Hilden" ein für
Mittwoch, 6. Juni, um 16 Uhr
in das evangelische Gemeindezentrum an der Reformationskirche, Markt 8.

Dabei soll über die Rechte der Eltern von Sternenkindern, über zukünftige Möglichkeiten der Bestattungen und über mögliche Fragen gesprochen werden.

Anmeldungen unter pastoralbuero@kath-hilden.de