Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung

Cookies benutzen
Hospizbewegung-Hilden :: Nachrichten
Hospiz-Nachrichten Nr. 22 (2015)

Hospizbewegung Hilden ist SMART unterwegs

Am Mittwoch, 26. August 2015, hatte die Hospizbewegung Hilden e.V. zur Vorstellung ihres neuen "Dienst"-Fahrzeugs auf das Gelände des Wohn- und Pflegezentrums Hilden an der Hummelsterstraße eingeladen. Dank des großzügigen Sponsoring von mehr als 20 Unternehmen aus dem Großraum Hilden / Haan steht uns in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal ein Fahrzeug zur Verfügung, mit dem unsere Koordinatorin Annemarie Hein schnell vor Ort sein kann, wenn Angehörige von Schwerstkranken oder Sterbenden Unterstützung benötigen.

Mehr als die Hälfte der Sponsoren leisteten der Einladung Folge und wurden bei strahlendem Sonnenschein von unserem Vorsitzenden, Joachim Meyer, begrüßt, der die Bedeutung des bürgerlichen Engagements zur Unterstützung der ambulanten Hospizarbeit betonte. Als kleines, "sichtbares" Dankeschön überreichte er den Sponsoren anschließend entsprechende Urkunden mit der Bitte, diese in ihren jeweiligen Geschäftsräumen an prominenter Stelle zu platzieren – damit das gute Beispiel Schule macht.
 

Wie das Foto zeigt, ist der Vergleich mit einer "fahrenden Litfaßsäule" durchaus gerechtfertigt. Von einem Unternehmen aus Neustadt an der Weinstraße, das sich auf derartige Werbeaktivitäten spezialisiert hat, wurden Betriebe der unterschiedlichsten Branchen angesprochen. Die Werbepartner zahlen über einen bestimmten Zeitraum einen festen Betrag, der sich nach der Größe der Anzeige richtet. Uns wird der Wagen ähnlich wie ein Leasing-Fahrzeug zur Verfügung gestellt, so dass wir außer den laufenden Unterhaltskosten dafür kein Geld aufwenden müssen. Einige Sponsoren sind in artverwandten Branchen tätig (Ärzte, Apotheker, Pflegedienste, Therapeuten), aber auch Industriebetriebe und z.B. Finanzdienstleister stellen sich in den Dienst der guten Sache.

Wir danken allen Sponsoren für die Unterstützung unserer Arbeit!
 
Monika Delwig

Inhalt
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
Seite 9
Seite 10