Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung

Cookies benutzen - Weiterhin nicht die volle Funktionalität nutzen
Hospizbewegung-Hilden :: Nachrichten
Hospiz-Nachrichten Nr. 18 (2013)

Mitgliederversammlung 2013 mit Sachstandsbericht


Am 19. März 2013 fand die diesjährige Mitgliederversammlung wie in den vergangenen Jahren im alten Ratssaal des Bürgerhauses statt. Acht Schülerinnen und Schüler der Musikschule Hilden, die auch am diesjährigen Wettbewerb "Jugend musiziert" teilgenommen hatten, sorgten mit ihren Darbietungen für einen stimmungsvollen Beginn der Veranstaltung. Wir danken ihnen ganz herzlich für ihr Engagement!
 

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden, Joachim Meyer, informierte die Koordinatorin Annemarie Hein in ihrem Sachstandsbericht über die Aktivitäten des Jahres 2012:

Im Jahr 2012 sind 37 EhrenamtlerInnen für die Hospizbewegung tätig gewesen. Für sie wurden folgende Seminare angeboten: "Wahrnehmung und Kommunikation" mit Frau Leufgens-Semrau, "Trauernde Kinder" mit Frau Cholewinski vom Kinderschutzbund Hilden und zum Thema Demenz "Ansehen geben" mit Herrn Börnke.

Im Sommer gab es wieder ein Fest als Dank für unsere Ehrenamtler über das bereits im letzten Heft berichtet wurde.

Den letzten Grundkurs von Oktober bis Dezember 2012 mit dem Thema "Leben – Krankheit – Sterben – Tod und Trauer" haben alle 15 Teilnehmer erfolgreich abgeschlossen. Es befinden sich jetzt acht zukünftige Ehrenamtliche in der Qualifikation, bevor sie dann in eine Begleitung gehen.

Die Gruppe "Trauernde in Bewegung" wurde auch weiter gut angenommen. Zurzeit wird sie von neun TeilnehmerInnen besucht. Zusätzlich wurden noch zwei Personen intensiv durch unsere ehrenamtlich tätige Trauerbegleiterin betreut. Zahlreiche Trauergespräche fanden durch die Koordinatorinnen im Büro oder im privaten Umfeld statt.

Die Beratungen zur Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung in Kleingruppen haben sich weiter bewährt und finden meist donnerstags statt. Im Jahr 2012 wurden im Seminarraum der Hospizbewegung sowie auch im privaten Umfeld oder im Krankenhaus insgesamt mehr als 250 Personen beraten.

In der Öffentlichkeit war die Hospizbewegung Hilden im Jahr 2012 mit Ständen bei verschiedenen Veranstaltungen in Hildener Einrichtungen vertreten, z.B. im März beim Gesundheitstag im Haus Horst, im Juni mit einem Hospiz-Infostand in der Mittelstraße, im Juli auf der Ehrenamtsbörse, im September auf der Seniorenmesse "Älter werden in Hilden", sowie im Oktober beim Patienteninformationstag des Brustzentrums im Kplus.

Wie das Säulendiagramm zeigt, war auch im Jahr 2012 die Gesamtbilanz der Begleitungen wieder gut,

wobei besonders auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den verschiedenen Senioreneinrichtungen hinzuweisen ist: Insgesamt wurden in allen Pflegeeinrichtungen 26 Menschen durch die Ehrenamtlichen der Hospizbewegung Hilden begleitet. Die übrigen Menschen wurden zu Hause oder im Krankenhaus begleitet.

Nach dem Sachstandsbericht informierte Frau Herwald über die SAPV (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung), die es seit Januar 2013 auch in Hilden gibt. Diese Versorgung wird für schwerstkranke Menschen angeboten, die eine unheilbare Erkrankung haben. Danach folgte der Kassenbericht des Schatzmeisters Herrn Schünemann. Mit Herrn Heiner Thormeyer wurde einstimmig ein neuer Schriftführer in den Vorstand gewählt. Für Nachfragen der Mitglieder war auch noch genug Zeit und Raum.
Anschließend waren die Mitglieder zu einem kleinen Umtrunk geladen und bei einem Glas Sekt oder Orangensaft ergaben sich zahlreiche Gespräche in angenehmer Atmosphäre.

Annemarie Hein, Ulrike Herwald
Inhalt
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
Seite 9
Seite 10
Seite 11